lenta-menta

RADIKALE SELBSTLIEBE!

Den folgenden Workshop halte ich mit David zusammen.

 

„The body is not an apology“ – Sonya Renee Taylor

 

Selbstliebe als politische Akt

Etwas, das mir die tägliche Erfahrung zeigt ist, dass was mich von der Schönheit mein Gegenüber und von der Fülle des Lebens trennt ist eigentlich die Trennung von meiner eigenen Schönheit und meiner eigenen Fülle.


In diesem Workshop wenden wir uns jenen inneren Anteilen in uns zu, welche sich noch danach sehnen, gesehen, angenommen und integriert zu werden. Dort liegt eine verborgene Quelle der Kraft, die nur darauf wartet, von Dir erschlossen zu werden!

Innere Wunden machen sich im eigenen Leben durch (häufig unbewusste) Ängste, (selbst-)Zweifel, (selbst-)Urteile bemerkbar, die unser Verhalten steuern, viel Energie binden und mit etwas Aufmerksamkeit als wiederkehrende Muster zu identifizieren sind. 

Mentale und emotionale Schutz-Mechanismen verhindern eine Konfrontation des dahinter liegenden Schmerzes, und gleichzeitig verhindern sie unsere nachhaltige Heilung und daraus resultierende volle Lebendigkeit und Entfaltung unseres ganzen kreativen Potenzials. 

Gerahmt durch kraftvolle Übungsformate und gehalten durch die Geborgenheit der Gruppe, darf jede/r* weitere Schritte auf dem eigenen Weg voranschreiten und die Anbindung an die innere Kraft- und Lebensquelle weiter freilegen und festigen.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Reise!

Kommender Termin im 2021 wird bald bekannt gegeben!

Donnerstag 18- ca. 21:00 Uhr. Freitag, Samstag & Sonntag 10- ca. 18:30 Uhr

Wo: Bremen. Genaue Adresse wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

Kosten: Wir möchten es ermöglichen, dass alle Menschen – unabhängig von ihrem Einkommen – teilnehmen können. Damit dies möglich ist, erhoffen wir uns, dass die Gruppe sich gemeinsam trägt. Bitte schätzt selber ein, wieviel es dir möglich ist, beizutragen:
250 – 500 Euro
(Bei finanzieller Not ist eine Ermäßigung möglich – Geld soll kein Hindernis sein!)

Anmeldung hier!